Braunlage im März 2010.

 

Galerie

  Und jetzt gibt es noch ein paar Bilder unserer Reise zu sehen, viel Spass dabei.
 

 

  • www.mtb-senne.de_05
  • www.mtb-senne.de_06
  • www.mtb-senne.de_07
  • www.mtb-senne.de_08
  • www.mtb-senne.de_09
  • www.mtb-senne.de_10
  • www.mtb-senne.de_11
  • www.mtb-senne.de_12
  • www.mtb-senne.de_13
  • www.mtb-senne.de_14
  • www.mtb-senne.de_15
  • www.mtb-senne.de_16
  • www.mtb-senne.de_17
  • www.mtb-senne.de_18
  • www.mtb-senne.de_19
  • www.mtb-senne.de_20
  • www.mtb-senne.de_21
  • www.mtb-senne.de_22
  • www.mtb-senne.de_23
  • www.mtb-senne.de_24
  • www.mtb-senne.de_25
  • www.mtb-senne.de_26
  • www.mtb-senne.de_27
  • www.mtb-senne.de_28
  • www.mtb-senne.de_29
  • www.mtb-senne.de_30
  • www.mtb-senne.de_31
  • www.mtb-senne.de_32
  • www.mtb-senne.de_33
  • www.mtb-senne.de_34
  • www.mtb-senne.de_35
  • www.mtb-senne.de_36
  • www.mtb-senne.de_37
  • www.mtb-senne.de_38
  • www.mtb-senne.de_39
  • www.mtb-senne.de_40
  • www.mtb-senne.de_41

 

Information

Das ist der Brocken*, wenn man schönes Wetter hat.

Trip in den Harz (Nationalpark Harz)

Der Harz ist nicht nur eine Reise Wert ... wir haben es noch mal getan!
Wir haben die Saison 2010 eingeläutet und das im Harz. Es war ein Auftakt nach Maß, wenn man mal vom Wetter absieht. Als wir unser „Basislager” im November gebucht haben hat niemand damit gerechnet das der Winter (3 - 5°) ende März noch immer nicht vorbei ist, aber gebucht ist nun mal gebucht! Nach unserer Anreise wurde nur kurz ausgeladen und schon ging es los auch wenn es immer noch etwas regnete. Der Versuch es doch erst einmal im Wald zu probieren stellte sich als nicht fahrbar heraus. Es lag einfach noch zu viel Schnee und Eis im Wald, aber nicht zuletzt deshalb weil unser Presi die Adlerwarte besucht hatte! Wir konnten leider nur auf Straßen fahren was man ja mit einem Mountainbike nicht so gerne tut. Leichter Regen wechselte mit trockenen Wetterabschnitten für die nächsten zwei Tage. Wenn es etwas gibt was zusammen gehört so ist es der Harz und der Brocken.

Am zweiten Tag war der Brocken fällig, bloß haben wir ihn nicht gesehen denn es war ein so dichter Nebel das man keine zehn Meter weit sehen konnte. Irgend wie war dann doch der Gipfelfels aus dem Nebel vor uns aufgetaucht. Der Fels wurde zuerst von Susi im Sturm erobert, was einen „Run” auf den Felsen nach sich zog. Alle wollten jetzt auf den Felsen sogar das Bike von Susi. Bei der Abfahrt kam es fast zur Katastrophe, weil ein paar Biker mit Vollgas durch den Nebel (60-70 Km/h) fuhren. Ein paar Wanderer sprangen (Todesmutig!) nach links und rechts in den Schnee um nicht überrollt zu werden.

Am dritten Tag hielt sich das Wetter und wir kamen endlich mal trocken durch den Tag. Und wie soll ich's sagen unser Presi wollte unbedingt an die Spitze, als Presi will man ja schließlich auch Vorbild sein. Wir fuhren eine längere Strecke Bergab als unser Presi, er war natürlich ganz vorne so dass alle ihn sehen konnten (Der Name „Presi” verpflichtet) und wohl deshalb machte er einen Adler der Extraklasse. Wir waren alle begeistert mit einer Ausnahme, wer das war verrate ich nicht. Als wir von Braunlage in Richtung Torfhaus fuhren, wir hatten schon einige Berge hinter uns gelassen als unser Vize feststellte das seine Trinkflaschen leer waren. Zum auftanken holte er aus einem kleinen Laden „Schirker Feuerstein”! Ab jetzt wurde es eine lustige fahrt zum Torfhaus. Oben angekommen trafen wir einen Mann der aus der Umgebung Bielefeld kam, wie er unser Trinkwasser („Schierker Feuerstein”) probierte war er ganz begeistert, jetzt glaubt er wohl das alle Biker Feuerwasser in den Trinkflaschen haben!

Unser letzter Tag war ein Jubiläumstag von unserem Vize denn er hatte vier Jahrzehnte hinter sich. Standesgemäß war der Frühstückstisch voller (40) Kerzen und Luftschlangen was dann beim auspusten ein kleines Feuerwerk nach sich zog, der Presi hat alles im Bild festgehalten. Unser „neues” Mitglied hatte uns die Tage zuvor noch nicht begleitet aber an einem solchen Tag darf keiner fehlen. Wenn man aber noch nicht weiß was ein Mountainbike bedeutet (Anfänger) wird die erste (Mountainbike) fahrt, gleich in den Bergen, sehr schwer. Glücklich kann man sein wenn man die Berge ohne fremde Hilfe Schaft. Mit viel Zuspruch und ein paar schiebe einlagen klappte es dann doch. Am Abend folgten wir sehr (un?)gern der Einladung vom Vize, ja und am nächsten Morgen war schon wieder ein kurzer Trip in den Harz vorbei.


* Wer GPS hat bekommt hier die Daten:
Geographische Lage, Koordinaten 51° 48′ 2″ N, 10° 37′ 2″ E

Get more Joomla!® Templates and Joomla!® Forms From Crosstec